Freitag, 30. August 2013

Einkaufen und Pfirsichmarmelade

Heute mal wieder - nach ner gefühlten Ewigkeit - beim Kaufland gewesen und folgendes neu entdeckt:

Also eins muss ich sagen: die Auswahl an Getreide ist recht gut beim Kaufland :)

Schokocreme fürs Brot:


 ... und gleich getestet: lecker. Das auf der linken Brötchenhälfte ist die selbste gemachte Pfirsichmarmelade aus Pfirsichen aus dem Garten. 5,4 Kilo Pfirsichmarmelade! 5,4kg! Und das ist mit Abstand die BESTE MARMELADE, die ich gegessen habe.

Cerialien: Lucky Rings
Die Verpackung ist ja mal sowas von widerlich. Ein Seehund, der offensichtlich im hinten abgebildeten Zirkus gehalten wird. Muss das sein? Hier noch die Zutatenliste:

Scharfe Tomate mit süßer Katze


Ah und ich hab endlich die vegane Sprühsahne gefunden. Und Nachschub vom Eiscafé geholt.
Und dann hab ich Lebkuchen entdeckt... und ich wollte unbedingt welchen haben... aber leider, leider, leiiiiiider ist in ALLEN Lebkuchen, die es dort gab, Butterreinfett drin. Mies. In einem hab ich sogar Gelatine in der Zutatenliste entdeckt....

Die Soja-Joghurt-Geschichte....
... okay, ich war jetzt insgesamt vielleicht 4 mal beim Kaufland. Und JEDES MAL stand vor dem Regal, in dem der Sojajoghurt steht, ein Einräumer davor. Jedes Mal. Heute mal nicht... und ich so zu meiner Mama "Hej, schnell hin... kein Einräumer da!" Wir dann schnell hin... aber nichts besonderes da... nur Alpro und der von Brief, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob der wirklich oder überhaupt vegan ist (steht zumindest nichts unveganes drauf, aber sicher ist sicher...) Okay, dann zum anderen Regal... auf halbem Weg noch mals umgedreht, und siehe da: der Einräumer war wieder an Ort und Stelle. Strange!
Im anderen Regal, in dem es Wurstalternativen gab, bin ich leider nicht fündig geworden... alles nur vegetarisch -.-
Weiter lesen »

Mittwoch, 28. August 2013

Vegan Wednesday No. 21 / No. 54

Frühstück:
Laugenbrötchen mit Wilmersburger, Tomaten und Essiggürkchen. Dazu Zitronen-T (der schon länger auf meiner das-will-ich-eigentlich-nicht-mehr-konsumieren-Liste steht....) und ein Pfirsich aus dem Garten.

Schon irgendwie "interessant". All die Jahre zuvor hatte dieser Pfirsichbaum kaum Pfirsiche. Dieses Jahr dann plötzlich bestimmt an die 60 (!!) Früchte. Daraus wird morgen Marmelade gekocht...yesssss!
Dieses Gartenjahr ist sowieso ein sehr merkwürdiges... wir haben super Zwiebeln (Stuttgarter Riesen und rote), dafür aber keine einzige Karotte (dabei hab ich extra Samen für bunte gekauft) dieses Jahr. Und unsere Frühkartoffeln sind auch.. ääh klein, wenn nicht sogar winzig. Dem Geschmack schadet das allerdings nicht... und schälen braucht man die kleinen Kartöffelchen auch nicht.

Mittagessen:
Reis mit Zucchini, Rettich und weißer Paprika (alles aus dem Garten) und gehackte Cashewkerne.

Heute gab es sogar einen Nachtisch:
Spontankreation: eine Pfirsichhälfte mit Alpro Vanillepudding und Mannerschnittchen (aus der Tüte). Ach ja, und Zimtpulver. Lecker & einfach.



Weiter lesen »

Montag, 26. August 2013

Unwidersteeeeeeeeehlich... naja, ihr wisst schon: Schoko Krossies


Die ganze Woche Lust drauf gehabt, heute eeeeeendlich gemacht: vegane Schoko Krossies* (* Name geändert, da es sonst Verwechslungsgefahr mit den bösen von Nestlé geben könnte... hallo Verfolgungswahn *g*). Geht ganz einfach, dauert höchstens 10 Minuten (+ Abkühlzeit)

Man nehme: Zartbitterschokolade oder Blockschokolade (aber nicht die ganze Blockschoki... das wäre dann doch zu viel) und Cornflakes.
Schokolade im Wasserbad schmelzen und dann nach und nach Cornflakes unterheben. Immer Portionsweise (ich war überrascht, wie viel Cornflakes, es waren bestimmt 2-3 Hände voll, in dem bisschen Schokolade gebadet werden konnten...) Dann mit 2 Löffeln eine kleine Menge der Schoko-Cornflakes nehmen und auf ein Backpapier setzen. Trocken lassen und genießen!
Weiter lesen »

Samstag, 24. August 2013

Focaccia - vegan

Küchenschrank auf - such, such, such.... MIST kein Brot mehr da. HUNGER! Was nun?! Hm... einkaufen? Näää, es regnet... keine Lust. HUUUUUUNGER! Küchenschrank wieder zu. Frust... ach ja. und HUNGER! Ablenkung... hejjjj, wie wärs denn mit: Focaccia?!

Für 4 Stück braucht man:

480g Mehl 
1 Päckchen Trockenhefe
250ml lauwarmes Wasser
5 EL Olivenöl
1,5 TL Salz

Alle trockenen Zutaten vermengen, dann die Flüssigkeiten hinzufügen und zu einem Teig verkneten.
Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen. (Soviel also dazu: HUNGER!)

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Den Teig nochmal kurz durchkneten und in 4 gleichgroße Stücke teilen. Platt drücken und mit den Fingern kleine Vertiefungen in den Teig formen. Darauf schüttet man nun etwas Öl mit Kräutern (ich hab eine Trockenkräutermischung von LIDL genommen, nehmt einfach Kräuter eurer Wahl) und verteilt es mit einem Backpinsel. 

Nun gehts ans Belegen: auf eines hab ich nur Kräuter getan (suuuuuuuuper lecker), die anderen 3 sind mit Tomaten aus Eigenanbau belegt, ein bisschen Zwiebel und Brezelsalz (Hagelsalz?).

Alles für 20-30 Minuten in den Ofen. Schon fertig und richtig, richtig gut. Dazu passt perfekt ein Salat. 



Tag gerettet. Handwerker weg. Terror-Pauli schläft. Alles still. Wunderbar....

Gestern hab ich ein Päckchen bekommen - ich hab den Fragebogen von der Slowly Veggie ausgefüllt - und einen von 5 Coffee-To-Go-Bechern gewonnen! Ich hab mich totaaaaal darüber gefreut!


Weiter lesen »

Mittwoch, 21. August 2013

Vegan Wednesday No. 20 / No. 53

Zurück aus Schweden ♥ melde ich mich zum Vegan Wednesday zurück.

Aaaah, dieser Lärm und Trubel hier in Deutschland machen mich ganz wahnsinnig *grrrr*

Okay, okay... Frühstück: selbst gemachter Fleischsalat auf Knäckebrot; in der Mitte: mit Astrid och Aporna "Jättekorv"


Für den Fleischsalat:
100 ml Sojamilch (die von Aldi Süd, gekühlt)
2 TL Senf
Spritzer Zitronensaft
150 ml Sonnenblumenöl (gekühlt)
Salz, Pfeffer
2-3 EL Essiggurken-Flüssigkeit

Für die Mayo die Sojamilch mit Senf und Zitronensaft mit einem Stabmixer vermengen. Langsam das Öl zugeben und dabei immer weiter mixen (am besten immer hoch und runter gehen). Mit Salz, Pfeffer und Essiggurken-Flüssigkeit abschmecken.

Beliebig viele Essiggurken in feine Stifte schneiden; ebenso die Wurst. Ich hab die von Astrid och Aporna genommen, die ich in Malmö gekauft habe. Es eignet sich sicher auch eine selbst gemachte Fleischwurst.

Anschließend alles vermengen und in einem verschließbaren Gefäß im Kühlschrank gut durchziehen lassen.

Mittagessen: Schlemmertofu mit Kräuterknusperkruste,
Kartoffeln und Bohnen
Das wollte ich schon länger mal ausprobieren und heute für den richtigen Zeitpunkt auserwählt. Nun jaaaaa, der Tofu ist bereits am 3. August abgelaufen, vor dem Urlaub hab ich es nicht mehr hinbekommen, ihn zu essen, aber er war ja immer gut gekühlt und eingeschweißt... nach dem Öffnen einen kleinen Geschmackstest durchgeführt und für verzehrbar befunden.

~ inspiriert durch "Die Umsteiger" ~
Ofen auf 180°C vorheizen.

Schlemmertofu:
400g Naturtofu
1 Päckchen "Heringsgewürz" von Osmann
3-4 EL Sonnenblumenöl
Salz und Pfeffer, 1 TL Speisestärke

Den Tofu mit den Händen zerbröseln, das Heringsgewürz und Öl dazu geben und alles zu einer Masse verkneten. Salzen, pfeffern, die Speisestärke zugeben und noch mal kneten.

Kruste:
160g Margarine
1 Zwiebel in feinen Würfeln
Gewürze: 1 TL Thymian, 1 TL Majoran, 2 EL 8-Kräuter-Mischung (Aldi Süd; TK)
1 EL Zitronenschalenabrieb (getrocknet), 1 EL Pfeffer, etwas Salz, 1/2 TL Knoblauchpulver
einige Spritzer Zitronensaft
Semmelbrösel

Margarine in einer Pfanne schmelzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Nun die Kräuter und den Zitronensaft zugeben und mit Hilfe der Semmelbrösel zu einer dicklichen Masse verrühren.

Die Tofumasse in eine leicht gefettete Ofenform drücken, die Krustenmasse darauf verteilen und bei 180°C für ca. 25-30 Minuten im Ofen backen, bis die Kruste dunkler geworden ist.

Die Kartoffeln und Bohnen kommen aus dem eigenen Garten =)



----------- Ernte -----------

Nach einer Woche Schweden ist so einiges im Garten zum Ernten herangereift:

10 Gurken * 4 Zucchini * viiiiiiiele Bohnen * Erdbeeren * 5 Brombeeren :/ * 1 Traubenrispe * Pinke und weiße Rettiche * Radieschen * Tomaten * Äpfel
~ Die Zinnie wurde nicht abgeschnitten, sondern lag abgetrennt im Garten. Ich schneide eine Blumen ab =) ~

----------- Bitte Petition unterschreiben -----------

Gegen Wildtiere im Zirkus

http://www.tyke2014.de/
Weiter lesen »

Sonntag, 18. August 2013

Ich bin dann mal.... in Schweden ♥

So. Wie ihr sicher mitbekommen habt, bin ich großer Schwedenfan und hatte das große Glück, letzte Woche das erste Mal in Schweden zu sein.

Vorgeschichte: Da ein Bild mehr als Worte aussagen kann (aber nicht muss; in diesem Fall aber schon), hier ein kleines Bild, das eigentlich schon alles erklärt:

Dieser schöne Brief flatterte am 11. Dezember in meinen Briefkasten. Ich habs einfach nicht glauben können :)

Am 10. August gings dann los. Ab Rostock mit der Fähre namens "Huckleberry Finn". Da ich ja im schönen *hust* Schwabenländle wohne, mussten meine Mama und ich allerdings schon am Freitag so gegen 21:30 Uhr losfahren, damit wir es pünktlich auf halb 8 zum Fährhafen schaffen. Lange Fahrt, die ganze Nacht durch. Auch als Beifahrer mehr als anstrengend. Einchecken und co. lief problemlos ab. Wir hatten eine Frontkabine. Alles total spannend. Schlafen konnten wir an Bord nicht wirklich; unser Zimmer war das neben dem Crew-Zimmer; Durchgangszimmer, sehr laut, weil immer die Türe zugeschlagen wurde und ich mich jedes Mal zu Tode erschrack und dachte, das jemand im Zimmer steht. Unspassig. Auch hat die Crew die ganze Zeit das Deck vorm Fenster mit nem Hochdruckreiniger gereinigt. Trotzdem wars toll :)

Soviel zur Anreise. Kommen wir jetzt zum Essen, das wir größtenteils aus Deutschland mitgenommen haben. Meistens nichts besonderes, ja, auch mal ein "Fertigprodukt" aber hej, es ist URLAUB ;)

 Sonntag, 11.08.2013: 
Nudeln mit Tomatensauce (Aldi Süd) und Zucchini (eigener Anbau; hier: versteckt)

Montag, 12.08.2013:
Nudeln mit Erbsen und Möhrchen

Dienstag, 13.08.2013:
Reis mit Tomatensauce und Göttbullar von Astrid och Aporna (mehr dazu weiter unten)

und beim Einkaufen gefunden: eine vegane Kanelbulle beim LIDL (in Höör)

Mittwoch, 14.08.2013: Tüten-Kartoffelbrei (ooh wie böse!)... ja vegan, da mit Sojamilch zubereitet mit Rotkraut und den restlichen Göttbullar

Donnerstag, 15.08.2013: Reis mit Tomatensauce und Zucchini - müssen ja weg die Sachen ;) 

"Fika" auf der Wiese hinterm Haus: mit Kaffee (natürlich mit Sojamilch) und Kanelbullar (LIDL)

Freitag, 16.08.2013: och nö, schon wieder nen Tüten-Kartoffelbrei (ich find den lecker) und Gyros aus Sojamedaillons von AV)

Zwischendurch und zum Frühstück gabs Knäckebrot mit verschiedenen Aufstrichen und Marmelade (Hallon & Blåbär. Leckerrrr!). Und Chips. Unglaublich viele Chips. Ich hab noch nie so viele Chips in einer Woche gegessen, und gar nicht mal gemerkt, dass es echt so viele waren. Naja, is ja Urlaub!

----------------------------------------------

Einkaufen.
Ich hätte echt nicht gedacht, dass ich in Schweden so oft einkaufen gehe. Naja, is ja Urlaub und "fremde" große Läden in "fremden" Ländern machen halt neugierig... und dazu noch die Vegolistan, auf der die aktuell in Schweden erhältlichen veganen Produkte aufgelistet sind, machen die Sache nicht gerade leichter.

Malmö.
Am Dienstag war ich in Malmö, um den viel gelobten Laden "Astrid och Aporna" aufzusuchen. Letztendlich ist es halt dann doch "nur" ein Laden mit rein (?) veganem Angebot. Okay, ich war etwas "gestresst" weil ich 1. das Parkhaus nicht gefunden habe, 2. keine Ahnung hatte wie dieser Parkscheinautomat funktioniert und das Auto einfach ohne Parkschein abgestellt habe, 3. ÜBERALL Baustelle war (von der mein Navi nichts wusste) und 4. überall Bühnen, Anlagen, Stände etc. für das Malmöfestivalen aufgebaut wurde. Und auch die vielen, vielen Menschen und meine Orientierungslosigkeit hielten mich davon ab, in einen entspannt(er)en Zustand zu gelangen. Ach ja, vor der einzigen Standplan-Tafel stand übrigens ein Fahrrad....

Gekauft habe ich dann folgendes:
 Schlagsahne von Alpro. Ich hab sie allerdings auch in diesen Läden gesehen: City Gross und ICA


 Göttbullar von Astrid och Aporna. Oh jaaaa, die sind wirklich GÖTT! Die besten veganen "Fleisch"bällchen, die ich JE gegessen habe. Die sind nicht überwürzt, sondern GENAU richtig. Oh man, ich hab mich in diese Dinger verliebt ♥ Es sind auch echt viele in einer Packung drin. Ich glaube, es waren 29 Stück.

Zutaten: kein MJÖLK, kein ÄGG. Vegan =)


So und jetzt alle veganeren Veganer, Veganpolizisten und Zeigefinger-Veganer bitte wegschaun: EIS. Toffee-Eis in der Waffel. Ja, es war heiß und ich wollte Eis. Und ich nahm es mir einfach. Einfach so. Und es war lecker. Aber nochmal brauch ich das nich^^

Diese Bücher hab ich mir auch noch gekauft; in Deutschland hab ich sie online leider nicht gefunden (jaja, das Bild will mal wieder nicht so, wie ich es will... auch nach dem 5. hochladen ist es immer noch hochkant *nerv*. Bleibts halt so)
                                                   * Svenska klassiker utan ägg och mjölk 
                                                   * Tårta och Cheesecake utan ägg och mjölk

LIDL (Höör)
Jo, hier gibts nen LIDL :) Und vegane TK-Kanelbullar (ich glaub 16 Kronor dir Packung), die fast so schmecken wie die, die ich immer backe ♥ (es gibt auch "frische" Kanelbullar; Stückpreis 4,50 Kronor.)



Und ich hab mir nen 6er Bier gekauft. Lättöl. Also Bier mit 3,5 % Alkohol. Alles was "stärker" ist, muss im Systembolaget (staatliches Verkaufsstelle für Alkohol) gekauft werden. Dazu hatte ich allerdings keine Lust.

Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot; also wirds wohl vegan sein =)

Ich glaub ich fände es ganz toll, wenn der LIDL in Deutschland die Kanelbullar anbieten würde; seis auch nur im "Länder"-Angebot. Mal nachfragen, ob das machbar wäre, denn die kleinen Dinger sind echt total lecker!


ICA
Kekse ♥ Und die Cheesecake-Erdbeer-Creme kommt der von der Joghurette verdammt nah =)


Und Haferdrink von Oatly. Oh man, wie leckerrrrrr! Leider nicht in Deutschland erhältlich :(


City Gross
Zwischen Fleisch und Wurst doch tatsächlich (ich hab mich im Laden verlaufen.... Sachen gibts) eine vegane Wurst gefunden! Von Astrid och Aporna. Die Göttbullar gabs da auch!
Schmeckt auch gut, zur Hälfte ist sie schon weg. Die andere Hälfte ist für nen Fleischsalat geplant. Ich freu mich schon drauf!

Und dann hab ich ihn ENDLICH gefunden: Haferjoghurt von Oatly (ebenfalls nicht in Deutschland erhältlich). Probiert hab ich den noch nicht, ich hoffe nur, er hat die lange Heimfahrt gut überstanden....



Von Carlshamn gibts auch noch viele andere vegane Sachen, wie z.B. Sahne etc....

----------------------------------------------

Das Haus

 Blick vom See zum Haus.

Blick von der Küche zum See.

"Unser" See. Schwimmen ging irgendwie nicht... zu viele Seerosen =)

----------------------------------------------

Was gibts denn sonst noch so zu berichten. Wir waren...
* in Malmö, haben den Turning Torso gesehen, allerdings nur "klein". In Malmö hat uns dann auch ein Starkregenschauer erwischt.
* bei Kåseberga und haben Ales Stenar besichtigt.
* bei IKEA in Älmhult. Der Schwedenshop war enttäuschend; im IKEA drin wars wunderbar still.
* an der Küste bei Sirishamn und haben sowas wie einen Bunker oder so gesehen. Eher zufällig. Wir wollten an den Strand und da stand das halt rum
* in Kosta (glasriket)
* beim Autofriedhof in Ryd
* der Öresundaussicht.

----------------------------------------------

Tiere: 
Wir haben keinen (freilebenden) Elch gesehen, dafür Rehe. Ein paar Kraniche. Viele Kühe, Pferde, Krähen und Elstern. Vor unserem Haus hoppelten immer 2 oder 3 Kaninchen rum. Am Teich flog mal ne Libelle rum. Klar gabs auch Stechmücken, aber die haben uns verschont. Ich hab ihnen erzählt, dass ich Veganerin bin und deshalb kein leckeres Blut für sie hab... naja, wahrscheinlich hat am Ende dann aber doch nur das Mosquito-Abwehrspray von dm gewirkt... jedenfalls sind wir nicht ein einziges Mal gestochen worden.

Schmusende Kühe.

Ganz schlimm: auf den schwedischen Autobahnen liegen soooooo viele tote (Klein)Tiere und Vögel rum, da wirds einem ganz anders :( Ganz arg grausam....

----------------------------------------------

Gestern ging dann diese wundervolle Ferienwoche zu Ende. Die Fähre legte  um 22 Uhr in Trelleborg Richtung Travemünde ab. Diesmal sind wir mit "Peter Pan" gefahren, ein deutlich größeres Schiff. Im Souvenirladen an Bord hab ich mir dann noch ein Elchwarnschild-Kissen, eine Elch-Tasse, eine Elch-Decke und eine Schwedenfahne gekauft. Wer weiß, wann ich wieder nach Schweden komme. Manchmal wünschte ich mir, dass ich diese Reise niemals gewonnen hätte, denn, wenn man etwas nicht kennt, dann kann man es auch nicht vermissen. Ich habe einfach solche Angst davor, dass ich solche enorme Sehnsucht nach diesem Land bekomme... ich kann mir solch eine Reise aber beim besten Willen nicht leisten... also bleibt mir "nur" diese wunderschöne Erinnerung und die Hoffnung, dass diese niemals verblassen wird ♥ :)

*Heimweh* Ich hab eine ganz besondere Erfahrung bezüglich Heimweh gemacht. Bisher dachte ich immer, dass ich nach den Personen zu Hause Heimweh hab... ABER dem ist nicht so! Weil: meine Mama war ja dabei und die anderen glaubte ich bisher nicht wirklich zu vermissen. Nein, stattdessen ist mir aufgefallen, dass ich tatsächlich meine Umgebung (*kotz* wie kann ich nur?!) vermisse! Ich weiß nicht, wie das passieren konnte, denn ich mag diese Umgebung nicht. Interessante Dinge, die einem bei totaler Stille in den Kopf kommen!

--------------------- *UPDATE* ---------------------

Der Oatly Haferjoghurt mit Erdbeergeschmack schmeckt scheußlich...widerlich....bääääh! Kauft ihn bloß nicht, es sei denn, ihr steht auf Kleistergeschmack... brrr!

Falls den Joghurt doch jemand probieren möchte (das oben ist ja nur meine persönliche Meinung und Geschmäcker sind ja nun mal verschieden), so kann er oder sie den Joghurt auch bequem in Deutschland über Onfos.de bestellen (aber Achtung: die Preise sind realtiv hoch!):

Naturell
Jordgubb (Erdbeere)
Exotisk

Falls ihr euch dazu entscheidet dort zu bestellen, probiert unbedingt den Havredryck "Jordgubb & Skogsbär" - der ist göttlichst!

Man findet in dem Shop noch ein paar andere Produkte von Oatly, die man bisher in Deutschland nicht kaufen kann, wie z.B. Oatly imat, das wohl ein Sahne-Ersatz sein soll, den man auch aufschlagen kann. Ob das funktioniert, weiß ich nicht, ich habs noch nicht ausprobiert ;)

Desweiteren gibt es Produkte von "Carlshamn", die ebenfalls vegan sind: aufschlagbare & nichtaufschlagbare Sahne, Sojajoghurt und Pflanzendrinks.

Eine Zeit lang konnte man dort auch die Alpro Airy&Creamy Schlagsahne bestellen, lange hab ich mir überlegt, ob ich das tun soll... und dann, als ich mich dazu entschlossen habe zu bestellen, war sie auch schon wieder weg. Blöd. Nach wie vor die beste aufschlagbare Pflanzensahne.

Habt ihr schon mal über Onfos etwas bestellt? Falls ja, wie sind eure Erfahrungen mit dem Shop?

_________________________________________________

Mein Urlaub in Schweden 2015: Urlaub: vegan in Schweden

Lesenswert: Noch 3 Tage: Schweden, ich komme! - Übersicht über Inhaltsstoffe tierischer Herkunft (schwedisch/deutsch)


Weiter lesen »

Mittwoch, 7. August 2013

Vegan Wednesday No. 19 / No. 51

Am Freitag fahr ich in den Urlaub. Und ich bin  schon ganz wuselig und uuuuuuah voller Vorfreude! Meine Koffer sind so gut wie gepackt, das Essen in ner Kiste verstaut und ich warte nur darauf, dass es ENDLICH (mal wieder in) Richtung Norden geht ♥

Gaaaaaaaaanz wichtig, damit ich die Schweden verstehe, die Schweden mich verstehen und ich mein gelerntes Schwedisch nicht vergesse, MUSS das natürlich ALLES mit:


Heute hab ich zum Frühstück Laugenbrötchen mit Vleischsalat vom Tofutier gegessen. Lecker. Aber irgendwie ist die Zutatenliste da doch ziemlich lang, ist mir heute mal so aufgefallen.... muss ich mal selber machen...

Zum Mittag gabs dann Vurst-Kartoffel-Spieße an Curry-Tomatensauce





Die Kartoffeln sind von der diesjährigen Ernte. Und wie ihr seht, sind sie klein... um genauer zu sagen: winzig. Fast alle. Naja, was solls. Ist halt n bescheidenes Gartenjahr 2013. Aber hejjjjj, was solls... beim Aldi gibts auch so kleine Kartoffeln, sie verkaufen sie dort als "Gourmet-Kartoffeln".

Die Vurst ist selbst gemacht (nach dem Rezept von mehr-als-rohkost; jedoch die doppelte Menge, dann zu 3 dicken Würsten geformt); die Kartoffeln (ich hab 18 kleine Kartöffelchen genommen) wurden abgewaschen, in einen Beutel mit Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Majoran gesteckt und durchgeschüttelt, im Ofen bei 200°C etwa 30 - 40 Minuten gebacken; die Curry-Tomatensauce besteht aus Tomatenmark, Wasser, Curry, Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, etwas Ketchup und einem Spritzer Zitronensaft. Die Ursprungsversion stammt von den Laubfressern, aber das war mir irgendwie zu stark gewürzt und ich musste noch etwas rumexperimentieren.

Nachdem dann alles warm bzw. heiß ist, einfach die Vurst abwechselnd mit den Kartoffeln auf einen Spieß stecken und die Curry-Tomatensauce in ein Glas füllen. Es reicht gut für 2 Personen, aber ich denk, dass es auch 3 Personen satt machen könnte. Dazu passt super ein grüner Salat o.ä.

Zum Abendessen hab ich n ganzes Päckchen Mini-Wiener von Taifun gemampft, nachdem ich folgendes gestgestellt habe:
Ich bin grad etwas frustriert, weil ich noch vor dem Urlaub einen Mandarinen-Käsekuchen backen wollte und jetzt sind meine GESTERN gekauften Mandarinen weg. Keine Ahnung, wer die genommen hat, aber sowas NERVT mich total. Immer ist irgendwas, immer muss irgendwas nicht stimmen. Der Laden hier hat auch schon zu....
Dann war ich heute im Erdi Biomarkt und wollte mir und meiner Mama ne vegane TK-Pizza gönnen... tja, das letzte mal gabs die noch... und heute nicht mehr. Den Weg hätte ich mir gut sparen können. Es gab nicht einmal VEGANE Schokolade. Nicht mal das. Dann war ich beim Aldi und wollte mir fürs Frühstück Laugenbrötchen o.ä. kaufen. Tja, bei den abgepackten Backwaren gabs nichts... und die Brezeln ausm Automat sind nicht vegan. Heute ist irgendwie ein totaler ANTI-VEGAN-Tag. Und ich bin genervt, genervt, genervt... Von allem. Von jedem und von meinem besch... Leben. Nervnervnerv.

So und jetzt freu ich mich auf Schweden und auf Malmö. Auf Astrid och Aporna und hoffe wenigstens da das zu finden, was ich hier in diesem scheiß Deutschland nicht bekomm. Lalalala ♥ 
Herrje, ist es denn so schwer n schwedisches Backbuch nach Deutschland zu befördern? Echt eyy.

~ Nächsten Mittwoch bin ich also dann in Schweden und weiß nicht, ob ich am nächsten VW teilnehmen kann. ~
Weiter lesen »