Montag, 30. Juni 2014

1:0 für die Trinkkokosnuss

Ich hab sie gefunden. In meinem Rewe. Für 1,99€. Da ich dieses Jahr zu meinem "probier was neues" Jahr erkoren habe, musste die mit.

Zuhause angekommen. Frage: wie krieg ich die jetzt auf? Antwort: das Internet wirds dir schon sagen!

Das Internet hat mir gesagt: Deckel abschneiden, darunter ist sie weicher. Deckel abgeschnitten.

Das Internet hat mir gesagt: nimm einen spitzen Gegenstand (Schraubenzieher) und einen Hammer. Trinkkokosnüsse sind hart. Hm. Ich habe keinen Schraubenzieher. Aber ich habe einen Hammer. Ich versuchs mal mit einem Edelstahl-Grillspieß.

Das Internet hat mir gesagt: man kann ruhig kräftig reinhaun.. auch mit dem Hammer. Ich versuchs lieber erstmal ohne Hammer. Sachte, erstmal sanft anpieksen *pieks* - okay.. und jetzt HAU ES REIN! *reinhau*

.....
.....
.....

*PFFFFFFFTTFLATSCH* Kopf im Weg.... Brille nass.... Decke nass... KokoswasserFONTÄNE!

Ja! Das Geräusch. Göttlich. Dann die Vorstellung, wie das wohl ausgesehen hat. Schade, dass es keiner gefilmt hat. Brille runter. 2 Sekunden später sitze ich heulend am Boden. Ich lache. Ich heule. Ich heule vor lachen. Göttlichst. 5 Minuten Dauerlachen. An die Decke sehen. Dauerlachen. Die Trinkkokosnuss ansehen. Dauerlachen. Meine Brille ansehen. Dauerlachen. (Meine Mama meinte übrigens, das "FLATSCH"-Geräusch hätte man auch im Wohnzimmer gehört.

Trinkkokosnuss und ich werden allerdings keine Freunde - Kokoswasser ist nicht so meins. Es schmeckt nicht schlecht - vielleicht muss ich mich einfach an den für mich neuen Geschmack gewöhnen. Und wenn jedes Öffnen der Kokosnuss solch ein Spaß ist, gerne wieder :D




Weiter lesen »

Samstag, 28. Juni 2014

Vegane Produkte von Dr. Oetker

Immer mehr Firmen setzen freiwillig Listen auf ihre Homepage, in denen steht, welche ihrer Produkte für eine bestimmte Ernährungsform geeignet ist - so auch Dr. Oetker. In der "Produktübersicht zu speziellen Kostformen" wird zunächst die "vegetarische Ernährungsform" erklärt und diese dann in ihre Unterkategorien aufgeteilt.

Lange Rede, kurzer Sinn: hier ist die Übersicht über alle veganen Produkte von Dr. Oetker (als pdf-download):http://oetkerblob.blob.core.windows.net/assets/1318741/Vegan-072014.pdf (Stand 07/2014)

Produktübersicht zu speziellen Kostformen (+ wahlmöglichkeit für die ovo-lakto-vegetarischen Produkte):
https://www.oetker.de/tipps-wissenswertes/spezielle-ernaehrung/produktuebersicht-zu-spezieller-ernaehrung.html

(Meist findet man solche Listen, wenn man Firmenname + Allergene (Liste) eingibt. Einige Unternehmen ergänzen das Ganze - wenn man Glück hat - mit der zusätzlichen Kennzeichnung, für welchen Ernährungstyp die Produkte geeignet sind; allerdings weiß man auch nie genau, wie "sehr" die einzelnen Unternehmen "vegan" für sich definieren. Bei der einen Firma zählen Produkte, die NUR "Spuren von Milch / Ei" enthalten als "nicht vegan" (funny frisch), andere wiederum definieren es so wie ich und viele (ich nehme an die meisten) Veganer, dass Produkte, die "Spuren von Milch / Ei" enthalten, vegan sind.

Bitte keine Diskussion zu Dr. Oetker - jeder kann selbst entscheiden, ob er/sie die Produkte kaufen, anwenden und verzehren möchte, oder nicht.

*Aber Achtung: laut Internet beinhaltet der "Original Pudding Erdbeer-Geschmack" als Farbstoff "Echtes Karmin" und ist somit NICHT für eine vegane Ernährung geeignet*

Rezepturänderung! Das "Original Pudding Erdbeer Geschmack"-Pulver ist vegan! Der Farbstoff wurde durch pflanzliche Alternativen (Konzentrat aus schwarzen Karotten + Hibiskus) ausgetauscht! :)

Heute beim Einkaufen (30.06.2014) überprüft und festgestellt: kein echtes Karmin mehr enthalten!


Ach Leute, wisst ihr, was mich unglaublich traurig macht? Man bekommt dafür, dass man für andere Informationen raussucht und mit ihnen teilt, nicht mal ein "Danke". Nein, man wird stattdessen "blöd" angemacht. Und nein, heute nicht das erste Mal. Ich frag mich echt, ob ich noch PAs oder Infos zu veganen Produkten weiter geben soll, oder sie einfach für mich behalte. Nein, ich beziehe mich nicht auf diesen Blog - ich liebe meine Follower, meine FB-Fans und alle, die meinen Blog lesen und kommentieren - aber in manchen FB Gruppen denke ich mir echt "danke fürs Gespräch". Darauf hinzuweisen, dass Produkte eventuell doch nicht vegan sein könnten - das ist nicht das Problem (mache ich auch und lasse mich auch gerne eines Besseren belehren) aber der TON macht auch im Internet die Musik. Und wenn man nicht lesen kann (ja, ich meine die Menschen, die lesen KÖNNEN!) und wehement behauptet Produkt XY steht auf dieser Liste und ist nicht vegan... na dann gute Nacht.

So. Frust rausgelassen (und schnell an meine Trinkkokosnuss denken, die mir heute und in der nächsten Zeit echt die Stimmung auf 100000% Freude anheben wird... .)

Für alle, die der LISTE oben NICHT trauen, habe ich zusätzlich eine PA geschrieben und nach den Aromen in den Produkten auf der Dr.-Oetker-Vegan-Liste gefragt (und ich glaube, das war die wirklich schnellste Antwort auf eine PA, die ich je bekommen habe).

Meine Frage an Dr Oetker:

Ich habe allerdings noch einige Fragen zu den dort aufgelisteten Produken. Viele beinhalten Aromen. Sind diese Aromen alle vegan oder beinhalten einige davon Milchbestandteile (wie z.B. Milchzucker) oder andere  Träger- bzw. Ausgangsstoffe tierischen Ursprungs?

Meine Antwort von Dr Oetker:

"Sehr geehrte Frau .....,

vielen Dank für Ihre Anfrage. In der veganen Liste werden alle Zutaten berücksichtigt, auch Aromen."

Die Informationen (ja, auch die Fehlinformationen) zu veganen Dr Oetker Produkten, die im Internet in diversen Blogs stehen, sind mir bekannt. Allerdings ist die Liste oben von 07/2014 und somit aktueller als all diejenigen, die in den (meisten) Blogs zu finden sind ;)

*ooooom_andietrinkkokosnussdenk_ooooooommmm*

Desweiteren schreibt Dr Oetker auf seiner HP zum Thema E471 bzw. E472:
"Unter den Nummern E 471/E 472 sind Mono- und Diglyceride als Emulgator, Schaummittel und Mehlbehandlungsmittel zugelassen. Abhängig von den verwendeten Fettsäuren entstehen Verbindungen von unterschiedlichem Geschmack und unterschiedlicher Konsistenz (flüssig bis wachsartig).
Mono- und Diglyceride können pflanzlicher oder tierischer Herkunft sein. In Produkten von Dr. Oetker werden ausschließlich Mono- und Diglyceride pflanzlichen Ursprungs verwendet."

Weiter lesen »

Freitag, 27. Juni 2014

PA: Vegan bei Subway

Auf der Subway-Seite habe ich eine Liste gefunden, in der auch drin steht, welche Produkte für Veganer geeignet sind (unterteilt in die Kategorien, wie sie in dem Dokument vorhanden sind)

Sandwiches/Wraps 

- Veggie Delite®
(Achtung! NICHT das Veggie Patty (Gemüsebratling; enthält Ei; Milch/Laktose)


Brotsorten und Wraps

- Vollkorn (Vollkornbrot mit Saatenmischung)
- Sesam (Weißbrot mit Sesam)
- Italian (Weißbrot)
- Mehrkorn-Brötchen
- Sonnenblumenkernbrötchen
- Wrap (Weizentortilla)


Soßen und weitere Belegmöglichkeiten

- BBQ Soße
- Rotweinessig
- Jalapenos
- Oliven
- Olivenöl
- Hot Sauce (entgegen vieler unterschiedlicher Meinungen ist die Hot Sauce vegan; Zutaten: Peperoni, Essig und Salz)
- Gewürzgurken
- Frisches Gemüse - Salat, Tomaten, Gurken, Paprika und roten Zwiebeln


Quelle: http://www.subway-sandwiches.de/fileadmin/download/Allergie-Hinweise.pdf

Stand: 12. Dezember 2013* / bzw. 12. Juni 2014

(* zum Zeitpunkt meiner Anfrage war noch die ältere Version online)


Meine Fragen an Subway:

1) Ist die Kombination Wrap + Veggie Delite vegan?
2) Ist die "Hot Sauce" vegan? Laut der Liste ja, aber dennoch hält sich hartnäckig das Gerücht, sie sei es nicht. Ist es vielleicht möglich, die Zutaten für dieses Produkt zu erfahren?
3) Ist die Liste mit der letzten Aktualisierung vom 12. Dezember 2013 noch immer aktuell?

Meine Antworten von Subway:

Zu Frage 1) Das wurde aktualisiert, der Veggie Delite Wrap ist für Veganer geeignet.
Zu Frage 2) Ja sie ist für veganer geeignet, darin befindet sich Peperoni, Essig und Salz
[Anmerkung von mir: Frage 3 --> siehe zu Frage 1)]

**(Auf der aktuellen Liste steht allerdings noch immer, dass das Fladbread als "Veggie Delight" vegan wäre, als Wrap allerdings nicht. Aber da wir ja alle lesen können, dürfte das kein Problem sein ;)
also: Flatbread als Veggie Delight NICHT vegan; Wrap als Veggie Delight vegan)**


Mein "Verbesserungsvorschlag" an Subway:

"Desweiteren hätte ich noch einen kleinen Verbesserungsvorschlag: Auf Ihrer Homepage kann man mithilfe des "SUB-KONFIGURATORs" seine Sandwiches zusammenstellen. Den Hinweis bei der Auswahl eines Sandwiches als "Veggie Delite", dass garantiert kein Fleisch enthalten ist, finde ich ebenfalls gut. Vielleicht könnte man ja am Ende - dann, wenn es an das Versenden oder Ausdrucken des zusammengestellten Sandwich-Wunsches geht, den Hinweis einfügen, ob das Sandwich mit den ausgewählten Komponenten (vor allem Brot und Soße) "vegan" oder "vegetarisch" ist. Das wäre eine große Erleichterung und Unterstützung für all diejenigen, die sich vegan ernähren!"

(Was mit meinem Vorschlag allerdings geschehen wird, weiß ich nicht; jedenfalls gabs in der Antwort-Mail dazu keine Reaktion^^)


Ob man nun bei Subway isst oder nicht, sei jedem selbst überlassen :)
Weiter lesen »

Mittwoch, 25. Juni 2014

Gefunden: Bio-Veggie-Gehacktes und Bio-Veggie-Burger (NORMA, Bio Sonne, vegan & neu)

(..aber noch nicht getestet; wenn dies dann geschehen, folgt der Bericht)

Wie ich bereits hier berichtet habe, zieht NORMA mit der Kennzeichnung seiner vegan & vegetarischen Lebensmittel durch das V-Label nach. Laut Prospekt soll es die Produkte zwar erst ab nächsten Montag (30. Juni) geben (oder es wird eben erst dort darauf hingewiesen, dass NORMA solche Produkte neu in sein Sortiment nimmt), aber in einigen Filialen gibt es sie wohl schon. Da ich sehr selten bis eigentlich gar nicht zum NORMA gehe (egal was es als Angebot im Prospekt gibt - NIE ist etwas davon da -.-), habe ich einfach mal meinen Papa gefragt, ob er denn bei "seinem" NORMA in Stuttgart mal nachsehen kann, ob es die dort auch schon gibt (Antwort: Ja, ja.. der hat die....!) Freude! Also hat er mir gestern die von mir gewünschten Artikel mitgebracht (hab ich nich nen tollen Papa?! :))

Bisher hatte ich noch keine Zeit, etwas davon zu probieren (frisch geerntetes Gemüse aus dem Garten möchte gerne zuerst verspeist werden) - aber ich werde berichten.

Bio-Veggie-Gehacktes von BIO SONNE - 180g - 1,79€ 






Bio-Veggie-Burger von BIO SONNE - 180g - 1,79€





Geschmackstest: Schmeckt wie andere "Veggie-Burger" auch - nix neues also. Etwas süßlich und nicht zu stark gewürzt. Mich hats nicht wirklich überzeugt; könnte daran liegen. dass ich so "dunkles" Veggie-Zeug generell nicht so mag :)


Hersteller der Produkte ist die Firma Soja Food GmbH in D-33384 Rietberg.

Und falls jemand auf die Idee kommen könnte, dass hier unter Umständen eventuell und überhaupt Gen-Soja verarbeitet wurde, dem sei gesagt, dass Produkte, welche als GVO gekennzeichnet werden müssen, kein V-Label bekommen. (Quelle: v-label.info)

Ein lesenswerter Artikel zu Gentechnik in Lebensmitteln (in dem übrigens erwähnt wird, dass gentechnisch veränderte Sojabohnen immer kennzeichnungspflichtig sind), gibt es bei www.lebensmittelklarheit.de.
Weiter lesen »

Dienstag, 24. Juni 2014

Getestet: Schokotraumgebäck ''Chokladdrömmar'' von Aldi Süd

Åååååååååååååh vilken dröm!

Letzte Woche gab es bei Aldi Süd skandinavische Produkte und unter anderem diese Kekse hier: "Chokladdrömmar" - Schokotraum aus Schweden, meiner - Heimat =)



Laut Zutatenliste sind sie vegan - ich hab bzgl. der Aromen, der Speisefettsäuren und der Lecithine keine PA gemacht (bis die Antwort von Aldi gekommen wäre, wären die Kekse eh schon alle weg - außerdem dauerts bei Aldi grad n bisschen länger mit der Antwort - haben wohl grad gaaaaaanz viel zu tun^^ und der Hersteller der Kekse geht laut Erfahrungsberichten nicht weiter auf Fragen ein.)

Es gab wohl auch noch andere Keks-Sorten (Hafertaler & Haferflocken), die ich aber nicht gefunden habe und somit nicht sagen kann, ob die vegan sind, oder nicht. Die Zimtrollen (sehen optisch aus wie die Kanelsnäcka von IKEA) sind leider NICHT vegan, weil sie EI + MILCH enthalten :/

Gekostet hat die Packung mit 580g Inhalt 2,29€. Hersteller der Kekse ist die Firma Continental Bakeries.
(Zu Continental Bakeries wiederum gehört die Firma GILLE, die Kekse aus schwedischen Zutaten herstellt, ebenfalls Schokotraum Gebäck im Sortiment hat und es eventuell sein könnte, dass GILLE sogar Hersteller dieser Kekse ist... aber alles nur Spekulation ;))

Geschmacklich erinnern sie ein klein wenig an die enerBio Schoko-Cookies von Rossmann.

Und jaaaaaaaaaaaaaaaa, ich weiß, dass man das selber machen kann. Und ja, ich kann lesen: es ist Palmfett enthalten. Leider scheine ich noch ein Veganer niedererererer Stufe zu sein, aber ich hoffe jeden Tag, dass ich zum veganeren Veganer aufsteige.
Weiter lesen »

Freitag, 20. Juni 2014

NORMA zieht nach: V-Label auf veganen und vegetarischen Produkten // Tofu(produkte) neu im Sortiment

Nachdem ALDI SÜD (mehr oder weniger erfolgreich) das V-Label auf seinen vegetarisch-veganen Produkten platziert hat, zieht NORMA nach. Laut Prospekt, der ab Montag, 30. Juni 2014, gültig ist, nimmt der Lebensmittel-Discounter folgende, für eine vegane Ernährung geeignete Produkte in sein Sortiment auf:

- Vegane Bio-Spezialitäten:
Bio Veggie-Gehacktes, Bio Veggie Burger, Bio-Tofu geräuchert, Bio-Tofu natur, zu je 1,79€

und


- Salat Naturell (time to taste) mit veganem Kräuter-Dressing, verzehrfertig, für 1,69€



Find ich richtig gut - es tut sich was! Lobenswert und besonders zu beachten ist hier der Schriftzug "VEGAN" unterhalb des V-Labels - der bei veganen Aldi Süd Produkten nicht zu finden ist.
Auch wenn ich sehr, sehr selten bei NORMA einkaufe, freut es mich umso mehr für all diejenigen, die dort ihre Einkäufe erledigen. Es geht voran! :)
Weiter lesen »

Getestet: Soypresso Medium - Premium Soy & Fine Coffee

Kennt ihr Soypresso schon? Eine Art Schüttelkaffee Typ Espresso, wie man sie (leider mit Milch) aus den Kühlregalen diverser Supermärkte & Tankstellen kennt. Ich war viele Jahre hinweg "süchtig" danach, was sich mit der Umstellung zu vegan dann aber eh von selbst erledigt hat.

Aber Soypresso ist besonders! Er ist regional (zumindest für mich Süddeutsche^^), denn die Sojabohnen, welche vom Hofgut Storzeln kommen, werden in Deutschland (Hegau / Bodensee) und in Österreich ( Weinviertel Wiener Becken) angebaut!

Das Getränk gibts in einer 230ml Kartonverbund-Dose und ist aktuell beim Erdi & Denn's für 1,59€ (statt 1,89€) im Angebot. ~ Aaaah, mein Erdi hatte den Soypresso im Kühlregal, sodass ich gleich einen trinken konnte. Schmeckt echt sehr, sehr, sehr lecker.. und so wanderten gleich 4 Dosen in meinen Einkaufskorb.

Ich würde mir wünschen, dass der Soypresso auch in "normalen" Supermärkten ein Plätzchen im Kühlregal findet. Man kann sich gekühlten Espresso auf Sojadrinkbasis auch selber machen - ich denke, das weiß jeder - aber wenn man spontan Lust auf ein gekühltes Kaffeegetränk hat, wäre das schon ne feine Sache, einfach mal nur zugreifen zu können.











Weiter lesen »

Sonntag, 15. Juni 2014

An mein geliebtes ♥ - In Memoriam Donna

Das ist ein ganz, ganz, ganz, ganz trauriger Post. Am Dienstag, den 27. Mai 2014 musste ich meine geliebte Donna für immer gehen lassen. Der Tag, vor dem ich so viel Angst hatte - und er kam so schnell. Mitten in der Nacht um halb 2 zum TA. Und ich hab mal wieder das feigeste getan, was man tun kann: ich bin nicht mit gegangen. Ich kann sowas nicht. Ich weiß, dass es gut ist, dass man Tiere von ihrem Leiden erlösen kann, aber... es ist so schmerzhaft. Ich hatte sooooo gehofft, dass du lebend wieder mit nach Hause kommst; aber als ich die Kofferraumtüren hörte, wusste ich, dass all das Hoffen umsonst war. Wie du so da lagst, mein ♥. Kira, die Katzen und wir, alles um dich versammelt... mein ♥, du fehlst. Neben all der Trauer kam eine uuuuuuunendliche Wut in mir auf, denn das, was meine Familie mir vom TA berichtet hat... aber dazu erzähl ich später was.

Donna (oder auch Donschi oder Schiiii, wie wir dich immer nannten), ich möchte dir für die 12 1/2 wunderbaren Jahre danken, die wir mit dir verbringen durften. Ich werde niemals dein Schwanzwedeln und deinen Blick vergessen, als ich in dieser Dienstagnacht ins Schlafzimmer kam - als ob du wüsstest, dass du uns verlassen wirst.


Zurück zum TA. Okay, klar ist es anstrengend und vielleicht auch nervig, wenn man nachts ausm Bett geklingelt wird. Aber wenn man damit nicht klar kommt, sollte man in seiner Praxis keinen 24h Notruf einrichten.

Wenn man es nicht hinbekommt, sich in Situationen, in denen Menschen sich emotional in einem Ausnahmezustand befinden, sich situationsgerecht, angemessen und respektvoll (auch dem sterbendem Tier gegenüber) zu verhalten, dann sollte man ernsthaft darüber nachdenken, einen kompetenteren Kollegen die Nachtschicht übernehmen zu lassen. Jedenfalls kann es NICHT angehen, dass man (bei den Preisen) gut zahlende Patienten so dermaßen herablassend behandeln und minutenlang anschreit (von wegen wir würden unseren Hund verhungern lassen.... schon mal davon was gehört, dass neben Menschen auch Tiere im Alter körperlich abbauen?) Was soll das?
Und noch ein verbaler Tiefschlag seitens des TAs, nachdem er erfahren hatte, dass Donnschi zuvor bei einem anderen TA in Behandlung war: "JA WO IST DENN IHR TIERARZT JETZT?" Äh?


Ich war darüber so geschockt, dann unglaublich wütend. Nach etwas Schlaf hab ich mir dann versucht einzureden, dass dieser TA einfach nur einen schlechten Tag hatte. Okay, damit hätte ich mich auch fast zufrieden gegeben, hätte ich nicht im Nachhinein nach Erfahrungsberichten zu diesem TA gegoogelt. Und was lese ich da? Eine Frau ist mit ihrem Kleintier vor ein paar Jahren ebenfalls zum Nachtnotdienst gefahren und musste sich ebenfalls anhören lassen, warum sie denn ihr zuvor aufgepeppeltes Nagetier halb verhungern ließe. Ich weiß nicht, wie ich mit dieser Situation umgehen soll; eins steht jedoch fest: ich werde NIE wieder zu diesem TA gehen.

Dieser TA ist einfach näher gewesen. Warum meinen Hund noch mehr leiden lassen? Donna, das hast du nicht verdient. Und es tut mir so leid, dass ich in dieser Situation einfach nicht dran gedacht habe, dass dein neuer, netter, freundlicher & kompetenter TA auch einen 24h Notruf gehabt hätte. Und ich bin mir so sicher, dass der Abschied mit ihm würdevoller gewesen wäre.


Ich vermisse dich so sehr. Dein durch die Wohnung getapse, dein Atmen, dein Heulen, wenn die Feuerwehr in Einsatzfahrt mit Blaulicht & Martinshorn an unserem Haus vorbei rast, dein mit der Pfote in den Wassernapf schlagen, wenn dieser leer ist. Dein freudiges Wesen... einfach alles. Du warst so ein lieber und geduldiger Hund - wenn ich da an deine 2 stündigen Friseurbesuche denke... Maus, du fehlst.

Es gibt NICHTS negatives über dich zu berichten....


.. mit Kira...

Wir haben dich im Garten begraben, neben Wanda. Es ist so ein ungewohnter Anblick. Und es fühlt sich so komisch an zu wissen, dass du dort unten liegst.

... Kleiner Eisvogel....

Wir haben lange auf ein Zeichen von dir gewartet. Am Pfingstsonntag ist etwas so wunderschönes geschehen, ich muss euch davon berichten. Wir saßen alle auf der Terrasse, und es war so heiß. Und dann kam ein Schmetterling angeflogen. Einmal um dein Grab herum, dann zu uns auf die Terrasse. Dort hat er sich an einen Pfosten gesetzt und erstmal für 5 Minuten ausgeruht. Nach der Pause ist er wieder auf und davon, und ich war traurig & dachte, dass er nun für immer weg geflogen sei... nach 2 Minuten kam der Schmetterling wieder zurück! Wieder um das Grab, 2 runden um die Terrasse, durch das offene Fenster in das Häuschen, darin ein paar Runden gedreht, wieder raus auf den Balken, um dort wieder für ein Weilchen zu verharren.
Ob es nun Zufall war, oder nicht: der Schmetterling hatte deine Farben! Er war schwarz/braun (wie dein Fell), hatte weiße Flecken (wie du!) und an der Flügelunterseite braun (wie deine Augen).

& jetzt könnt ihr mich gerne für verrückt erklären :)

Ich hab ein ganz komisches Verhältnis zu der Kombination Tod & Schmetterling. Ich liebe Schmetterlinge und über den Tod kann ich nur über den Schmerz und die Leere berichten, die er jedes Mal aufs Neue in meinem Leben & Herzen hinterlässt. Aber immer ist ein Schmetterling da. Aufgefallen ist mit das zum ersten Mal bei der Beerdigung meines Nachbars im Winter 2010 - als dort plötzlich dieser Schmetterling war...

Und wenn ich einen Schmetterling sehe, muss ich an folgende Worte denken, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern;

"Die Schmetterlinge auf der Wiese,
perfekt erschaffen - meisterlich,
ich bin so fröhlich grad wie diese,
und einer davon - das bin ich."


Weiter lesen »

Samstag, 14. Juni 2014

Nusszopf

Lange Zeit habe ich auf Nusszopf verzichtet und meiner Familie neidisch dabei zu gesehen, wie sie den gekauften vor meinen Augen verspeist haben (Folter!). In den Fertignussfüllungen, die man ab und zu (vor allem zur Weihnachtszeit) in den Regalen der Supermärkte findet, sind Milchbestandteile verarbeitet... na toll! Aber dann hat es mich gepackt... das Verlangen nach Nusszopf und hat mich tagelang gequält. Am heißen Pfingstsonntag hat es mich dann letztendlich besiegt....

Ich muss sagen: besser, als jeder Nusszopf - egal ob vom Bäcker oder vom Supermarkt - den ich jemals gegessen habe. Ich schwebe noch immer....


Für einen  (riesen!) Nusszopf

Hefeteig:

500g Dinkelmehl (630)
1 Würfel frische Hefe (oder 2 Tütchen Trockenhefe)
200ml Haferdrink, lauwarm
40g Zucker
1/2 TL Salz
70g Alsan
Schalenabrieb einer 1/2 Zitrone

Mehl, Zucker, Salz und Zitronenabrieb miteinander vermengen. Hefe mit den Händen zerbröseln und auf der Mehlmischung verteilen. Haferdrink erwärmen und die Alsan darin auflösen.

Die Flüssigkeit zu der Mehlmischung geben und alles zu einem geschmeidig-glatten Hefeteig kneten. In einer Schüssel an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen (bei Temperaturen von 30°C draußen geht das ganz flott - oder eben so lange, bis er sich verdoppelt hat).


Ofen auf 180°C vorheizen.


Nussfüllung:

110ml Haferdrink
90g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Zimt
200g gemahlene Haselnüsse

Den Haferdrink aufkochen, die restlichen Zutaten einrühren und etwa 10 Minuten quellen lassen.



Ist der Teig gegangen und die Nussfüllung fertig, gehts an das Herstellen des Nusszopfes.

Den Hefeteig nochmal kurz durchkneten. Arbeitsfläche bemehlen und den Teig zu einem Rechteck ausrollen.
Die Nussfüllung auf den Teig geben und alles gleichmäßig darauf verteilen.


Von einer Längsseite her alles fest zu einer Rolle aufrollen und die Rolle auf ein mit einem Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Fürs "Flechten" die Rolle von der Mitte her auf zunächst nur einer Seite einschneiden und halbieren. Die Schnittfläche nach oben drehen, sodass die Füllung nach oben zeigt. Miteinander verdrehen (Bild rechts).
Blech umdrehen und diesen Schritt für die andere Seite wiederholen.
Wer mag kann die (unschönen, spitzen) Enden etwas unter den Zopf drücken.


Das Endergebnis sollte dann so aussehen:


Zudecken und für weitere 10 Minuten gehen lassen. Dann mit etwas Wasser bestreichen und bei 180°C  (Umluft) 25 - 35 Minuten backen, bis er dunkler geworden ist.


Ich habe meinen Zopf noch mit einem Zuckerguss dekoriert. Hierzu einfach 100g gesiebten Puderzucker mit dem Saft von einer Zitrone (und evtl. etwas Wasser) verrühren, bis eine zähflüssig Masse ensteht. Diese auf den noch heißen Zopf pinseln und alles abkühlen lassen.

Bis Pfingstmontag habe ich mich beherrscht (was sehr schwer war... denn dieser herrliche Duft!). Beim Gartenfest dann angeschnitten - und alle waren begeistert. :)


(Und weil der Zopf sooooo groß war und wir ihn am Montag nicht ganz geschafft haben, konnte ich noch bis Mittwoch davon essen... und selbst das letzte Stück war noch frisch, fluffig und innen schön feucht. So, wie man sich einen perfekten Nusszopf eben vorstellt.)
Weiter lesen »

Dienstag, 10. Juni 2014

Buchvorstellung: Vegan - Bewusst essen & genießen (Minikochbuch / NGV)

Ist es nicht schön, wenn man ein Buch vorbestellt, dann aber vergisst, dass man es vorbestellt hat und nur eine Versand-e-Mail die dennoch gelungene Überraschung ankündigt? Erging mir so: im Mai vorbestellt, am Samstag im Briefkasten gelandet...





Wie man aus der Überschrift schon entnehmen kann, ist es ein Minikochbuch (16 x 12,8 x 2,2 cm), welche ich sehr mag (akuter Platzmangel im Regal!). Der Verlag ist der NGV, der echt super Koch- und Backbücher herausgibt - in meinem Regal steht schon das ein oder andere Buch (nicht vegan; dafür vegetarisch - zugegeben ich bin nicht abgeneigt, vegetarische Koch- und Backbücher zu kaufen; das Stichwort: veganisieren ;)).

"(Vegan)... was ist das überhaupt?
Wie schmeckt das?
Ist das kompliziert?"

Mit diesen Fragen endet der erste Abschnitt der Einleitung. Neben einem kurzen Text über die Entstehung des Veganismus bietet das Buch mit Themen wie "Vorratshaltung" (unterteilt in Getreide, Getreideprodukte, Hülsenfrüchte -- Sojaprodukte -- Fette, Öle, Nüsse und Nusserzeugnise -- Saucen, Würzmittel, Grundprodukte), "Warenkunde für Einsteiger" (unterteilt in Sojabohne -- Sojafleisch -- Tofu -- Seitan -- Hefeflocken -- Agavendicksaft, Birnendicksaft, Apfeldicksaft -- Agar-Agar -- Miso -- Getreidemilch -- Sojamilch -- Sojasauce) und "Ersatzsstoffe" (unterteilt in Milch -- Sahne -- Crème fraîch, Schmand, Quark -- Joghurt -- Käse -- Fleisch/Wurst -- Eier -- Gelatine -- Butter -- Mayonnaise -- Süßigkeiten) gerade Vegan-Neulingen und/oder Vegan-Neugierigen viele hilfreiche Tipps und Tricks.

"Sie sehen also: Wer vegan kochen möchte, muss auf nichts verzichten, sondern einfach ausprobieren und Kreativität walten lassen."

Insgesamt befinden sich mehr als 100 Rezepte in dem 240 Seiten starken Mini-Buch. 

Naumann & Göbel Verlag (NGV)
ISBN-10: 3625139391
Preis: 3,99€

(übrigens erscheinen im August zwei weitere vegane Koch- und Backbücher im NGV:

1) - Vegane Blitzrezepte - Mit eBook; 128 Seiten, ISBN 978-3-625-17064-8, 9,99€

* Alltagstaugliche Rezepte ohne Fleisch, Fisch, Milch, Eier & Co.: Von köstlichen Brotaufstrichen, Suppen und Salaten über blitzschnell gekochte Hautpgerichte bis zu verlockenden Süßspeisen und Desserts
 * Eine informative Einleitung erläutert alles Wissenswerte rund um die vegane Ernährungsweise...


2) - Das vegane Backbuch - Mit eBook; 128 Seiten, ISBN 978-3-625-17063-1, 9,90€

* Vegane Backrezepte für jede Gelegenheit: klassischer Marmorkuchen, raffinierte Limetten-Buttercreme-Torte, Schoko-Cashew-Cookies oder herzhafte Kräuter-Quiche * Mit ausführlicher Einleitung zu allem Wissenswerten rund ums vegane Backen...


-------------------------------------------

Eine Liste von Rezepten, die ich aus diesem Buch nachkochen möchte, ist angelegt... sobald die Temperaturen etwas sinken, gehts los - Updates natürlich hier... an dieser Stelle :)
Weiter lesen »

Samstag, 7. Juni 2014

Getestet: Cremino Dunkle Schokocreme mit Kakaostückchen

Gestern beim Penny entdeckt: Cremino Dunkle Schokocreme mit Kakaostückchen. Geplant als "Frustkauf", weil ich beim 1. Suchen die vegafit Hamburger nicht gefunden hatte. Aber wenns schon mal im Körbchen lag, dann darfs da auch bleiben.

Zuhause habe ich die Schokocreme dann auch gleich auf einem Stück Wurzelbrot ausprobiert... und bin restlos begeistert! Ich kann nun offiziell verkünden, dass meine Suche nach dem für mich perfekten nutellaähnlichen Aufstrich für beendet erklärt ist. Natürlich ist dieser Aufstrich völlig anders als Nutella - und zwar - nicht nur, weil dieses Produkt vegan ist - vielmehr sind es die Kakaostückchen, die diese Creme zu etwas ganz besonderem macht. Es ist einfach... unbeschreiblich. Ja, man muss es selbst probieren!

300g - 1,79€






PRO PLANET Label;
Infos vom Anbieter: Rewe-Group

Wenn ich auf dieser Seite allerdings den Prüfcode eingebe, sind die Ergebnisse zwar Schokobrotaufstriche, allerdings ist die Cremino Schokocreme nicht dabei :/

Das sagt Lebensmittelwahrheit dazu: Pro Planet: Was verbirgt sich hinter dem Prüfsystem?




Weiter lesen »

Freitag, 6. Juni 2014

Getestet: vegafit, vegan wie Hamburger

Seitdem ich in der Kaufgruppe für Veganer und Gemüsefreunde auf FB davon gelesen habe, dass es bei Penny nun auch einen veganen Hamburgerersatz geben soll, stand mein Plan fest: irgendwann musste mal zum Penny gehn und schaun, ob deiner das auch hat. Gedacht und heute getan: erstmal zu Penny!

Auf dem Weg dorthin feststellen müssen, dass sich der Mensch mal wieder breiter macht: ein seit vielen Jahren unbenutztes Grundstück, dass früher mal ein Acker war, sich dann aber selbst überlassen wurde, wird bebaut. Irgendein Produktions- und Logistikgebäude. Toll! Wieder weniger Platz für all die Tierchen (Feldhasen, Katzen, Igel, Vögel.. usw.), die sich dort getummelt haben :/ Ein Stich ins Herz...

Beim Penny dann etwas überfordert, weil alles umgebaut wurde und nix mehr da ist, wo es früher mal war. Wurstabteilung - negativ! In der Grillfleischabteilung dann bei der 2. Leichenbeschauung fündig geworden.... ganz oben in der rechten Ecke.




Sogar mit dem V-Label "vegan"!



Die Infos von der Rückseite:






Der Inhalt:

- vor dem Braten -  

- nach dem Braten -  

- aufgeschnitten - 

Schmeckt ähnlich wie die Hamburger von vegetaria, allerdings nicht so stark gewürzt.
Im inneren sind die Patties sehr weich, fast matschig. Vielleicht passt diese Konsistenz ja ganz gut zwischen zwei Burger-Buns-Hälften, zu den Petersilienkartoffeln fand ich sie jedenfalls unpassend.
Auch geschmacklich kein wirkliches Highlight. Allerdings für 1,99€ recht günstig & wenns mal schnell gehen muss oder man mal keine Lust hat, selbst einen Pattie zu formen, reichen die vegafit vegan wie Hamburger vollkommen aus.

Mal schauen, ob sie es beim nächsten Penny-Einkauf wieder in mein Körbchen landen ;)

Weiter lesen »

Sonntag, 1. Juni 2014

TV Tipps: Schluss mit wurstig // TV TOTAL // Vegetarier gegen Fleischesser - Das Duell

Schluss mit wurstig - vegan auf Probe

Dienstag, 3. Juni 2014
Zeit: 10:00 - 10:45 Uhr
Sender: zdfinfo
Sendung: -

Ein unterhaltsamer Selbstversuch rund um das Thema vegane Ernährung. Wie schwierig ist es, das eigene Essverhalten von heute auf morgen auf vegan umzustellen? Eine Woche lang lebt und ernährt sich der Autor ausschließlich ohne tierisches Eiweiß.

---------------------

TV TOTAL mit Attila Hildmann und Alfons Schuhbeck

Dienstag, 3. Juni 2014
Zeit: 23:10 - 00:10 Uhr
Sender: Pro7
Sendung: TV TOTAL

Vegankoch Attila Hildmann hat zusammen mit Sternekoch Alfons Schuhbeck an der ZDF-Doku "Vegetarier gegen Fleischfresser - Das Duell" mitgearbeitet, bei der 30 Tage lang verschiedene Probanden entweder vegetarisch oder fleischhaltig bekocht wurden. Bei "TV total" berichten die beiden Köche über die zum Teil erstaunlichen Ergebnisse.

---------------------

Vegetarier gegen Fleischesser - Das Duell

Dienstag, 10. Juni 2014
Zeit: 20:15 - 21:00 Uhr
Sender: ZDF
Sendung:

Wiederholung: Donnerstag, 12. Juni, ab 00:45 Uhr, ZDF, Vegetarier gegen Fleischesser - Das Duell

Umfragen zufolge leben rund sechs Millionen Deutsche vegetarisch - Tendenz steigend, vor allem in der Altersgruppe der 20- bis 30-Jährigen. Die Frage, ob man Fleisch essen soll - oder darf - führt zuverlässig zu hitzigen Debatten. Jahrzehntelang galt es als Beleg wachsenden Wohlstands, wenn der Großteil der Bevölkerung mehrmals in der Woche Fleisch auf dem Teller hatte.

Diese Zeiten sind vorbei. Heute gilt es auch unter den Reichen und Schönen zunehmend als schick, auf tierische Nahrung ganz zu verzichten. Doch woher kommt der Sinneswandel? Und was bringt er wirklich - für die Gesundheit, die Natur und unser Gewissen? "ZDFzeit" zeigt erstaunliche Fakten und entlarvt so manchen Mythos zum Streit ums Fleisch. Was ist dran am Vorurteil, dass strenge Vegetarier unter Mangelerscheinungen leiden? Stimmt es wirklich, dass die Leidenschaft für gute Steaks, verglichen mit der Freude an knackigem Salat unsere Umwelt um ein Vielfaches belastet? Geht tatsächlich Lebensfreude verloren, wenn man kein Fleisch mehr isst? Und wer lebt länger - die Fleischfreunde oder die Vegetarier? "ZDFzeit" macht die Probe aufs Exempel: Vier leidenschaftliche Fleischesser und vier überzeugte Vegetarier müssen gegeneinander antreten. Sie werden betreut - und bekocht - von zwei der besten Köche Deutschlands: vom bajuwarischen Fleischliebhaber Alfons Schuhbeck und vom Shooting-Star der veganen Küche, Attila Hildmann. Unter ihrer Anleitung ernähren sich die Teams 30 Tage lang großzügig von Fleisch - oder streng vegetarisch. Währenddessen müssen sie ein straffes sportliches Trainingsprogramm einhalten. Am Ende des Experiments wird unter wissenschaftlicher Beobachtung Bilanz gezogen: Wer hat mehr Ausdauer dazugewonnen? Wer hat die besseren Blutwerte? Wer fühlt sich besser? Und was passiert bei einem unverhofften Rollentausch - wenn Vegetarier plötzlich Tiere essen und Fleischesser ohne Steak auskommen müssen?


Weiter lesen »