Freitag, 31. Juli 2015

Vegafit Vleischwurst ''classic'', ''Gärtnerinnen Art'' und ''mit grünem Pfeffer'' & Vleischsalat ''classic'' / Meine Bestellung bei Allyouneedfresh.de

Ich bin ja immer auf Schnäppchensuche.. hin und wieder werde ich fündig - so auch am Dienstag bei allyouneedfresh.de. Neben vielen, vielen, vielen anderen veganen Produkten (Auflistung am Ende dieses Posts) sind unter anderem folgende Leckereien von vegafit in meinem Einkaufskorb gelandet:

Vegafit Vleischwurst "classic", "Gärtnerinnen Art" und "mit grünem Pfeffer"
80g, 1,49€





Ich habe bereits alle drei Sorten probiert - sie riechen und schmecken wirklich sehr, sehr gut. Schade, dass es die in meiner Nähe (noch) nicht zu geben scheint, denn auch preislich kann man die sich durchaus des Öfteren mal gönnen.


Vegafit Vleischsalat "classic"
150g, 2,49€



So. Da haben wir nun den Salat - dieser Vleischsalat schmeckt so "echt"... und damit meine ich: lecker, lecker, lecker! Viel besser als der vom Tofutier! Auch hier wieder: schade, dass es den nicht bei mir gibt! *Ich hätte gerne die verwendete "Vegane Wurst nach Art einer Fleischwurst" am Stück... bitte!*


Auf der Vegafit-HP kann man vom 18.06.2015 unter "Aber bitte ohne Ei!" folgendes lesen:

"Hühnerei-Eiweiß galt bislang als unersetzlich in den Rezepturen vieler beliebter Lebensmittel. Vegafit hat lange experimentiert – und produziert seine Fleischalternativen jetzt rein pflanzlich."

Na geht doch! ♥


Wie oben schon erwähnt, waren die vegafit-Produkte Teil meiner allyouneedfresh.de-Bestellung:


Dort gibt es immer mal wieder (eigentlich immer^^) Coupon-Aktionen in den verschiedensten Kategorien; diesmal mit dabei: vegane und vegetarische Lebensmittel!

© allyouneedfresh.de

Außerdem waren zum Zeitpunkt meiner Bestellung noch folgende Coupons gültig: Süßes & Salziges, Lebensmittel, Neu und MHD.

Die Bestellung im Überblick:

3 x Wheaty Veganwurst Grill-Schnecke (für je 2,79€ statt 3,49€ / -20%)
3 x Heirler wie Landjäger (für je 1,43€ statt 1,79€ / -20%)
3 x Kühne Enjoy Veganes Dressing Sylter Art (für je 1,99€ statt 2,49€ / -20%)
2 x alberts Lupinen Cocktail-Würstchen (für je 3,19€ statt 3,99€ / -20%)
2 x Taifun Tofu-Wiener (für je 3,39€ statt 3,99€ / -15%)
1 x Vegafit Vleischsalat Classic (für 2,12€ statt 2,49€ / -15%)
1 x Vegafit wie Vleischwurst "Classic" (für 0,90€ statt 1,49€ / MHD)
1 x Vegafit wie Vleischwurst "mit grünem Pfeffer" (für 0,90€ statt 1,49€ / MHD)
1 x Vegafit wie Vleischwurst "Gärtnerinnen Art" (für 0,90€ statt 1,49€ / MHD)
1 x Wheaty Veganwurst Thüringen (für 2,95€ statt 3,69€ / -20%)
1 x Trolli Bizzl Mix (für 0,76€ statt 0,89€ / -15%)

Der reguläre Preis ohne Coupons & MHD liegt bei 50,81€. Gespart habe ich Dank dieser Rabatte 10,49€ und nochmals -10€ Dank eines Gutscheins, den ich online gefunden habe. Die zu zahlende Summe beläuft sich letztendlich also auf 30,32€.

Wer die Veggie-Coupons ebenfalls einlösen möchte, muss sich etwas beeilen: die Aktion endet heute, am 31.07.2015.
Weiter lesen »

NORMA: weitere vegane Produkte mit dem v-label ''vegan''

Vor einigen Wochen gabs bei NORMA die Alpro Soyadrink natur, light und Vanille im Angebot für 1,39€ - Grund genug, für mich einen NORMA aufzusuchen und nach neuen bzw. neu vegan-gelabelten Produte Ausschau zu halten.... und ich bin tatsächlich fündig geworden:

Nougat Bits 
750g 1,89€




Der Hersteller produziert teilweise auch Nougat Bits für Aldi Süd (beliefert allerdings nicht die Filialen, in denen ich einkaufe -.-)


Mini Zimtos 
750g, 1,89€





Smoothies
250ml, 0,85€


 *Die Flaschen sehen in echt nicht so "fleckig" aus - das kommt vom Blitz ;)*

in den Sorten Ananas, Banane & Kokos, Apfel, Banane, Mango & Maracuja, Erdbeere & Banane, Banane, Traube, Cranberry & Granatapfel - und nur für kurze Zeit: Kiwi Ananas Limette





Hersteller dieser Smoothies ist die Molkerei Gropper GmbH & Co. KG in D-86657 Bissingen, die ebenfalls die Smoothies für Aldi Süd herstellt; nur dort eben (auch) nicht mit dem v-label "vegan" gekennzeichnet.


Blätterteig 
300g, 0,75€





Kirsch-Grütze 
1000g. 2,19€




Auch in den Sorten Erdbeer-Rhabarber und Rote Grütze erhältlich.



Zitronensaft
2 x 250ml, 2,29€



Fix für Salatdressing
250g, 1,99€




auch in den Sorten Garten- und Dill-Kräuter erhältlich.


Pfannengemüse Feinschmecker Art
750g, 1,59€




auch als Pfannengemüse Italienische Art erhältlich. (Liegt noch in meiner TK, wenn ich es verwende, folgen Bilder hier).


Eine Liste über Produkte mit dem v-label "vegan", die es bei NORMA gibt, findet man hier.
Weiter lesen »

Mittwoch, 29. Juli 2015

Heidelbeer-Käsekuchen

Noch 30 Tage bis zum Urlaub ♥ Darum habe ich heute einen Heidelbeer-Käsekuchen gebacken.. eigentlich nenne ich die kleinen Beeren viel lieber Blaubeeren... am liebsten aber: blåbär.


Für eine 20cm Springform

Mürbteig:
160g Mehl
1,5 EL Zucker
1 Prise Salz
75g Margarine
1,5 EL Sojadrink

Mehl mit Zucker und Salz mischen und mit Margarine und Sojadrink zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dann in eine eingefettete Springform drücken und einen Rand bilden.

Füllung:
80g Zucker
100g Margarine
500g Sojajoghurt Alpro natur  - über Nacht durch ein Küchentuch abgetropft
70g Alpro Cremoso "Zitronenkuchen"
100ml Sojadrink
1Pck. Vanillepuddingpulver
1 EL Zitronensaft
Schale einer viertel Zitrone
1Prise Salz

Für den MyEy-Eischnee:
7,5g EyWeiß-Pulver
37,5g kaltes Wasser

125g frische Heidelbeeren


Margarine mit Zucker schaumig rühren und Sojajoghurt, Cremoso und Vanillepuddingpulver dazu geben. Sojadrink, Zitronensaft, Schale und Salz unterrühren.

Für den Eischnee Wasser in ein hohes Gefäß geben (ich finde dieses hier perfekt) und das Pulver mit einem Löffel einrühren. Mit den Quirlen eines Handrührgerätes die Masse steif schlagen. Vorsichtig unter die "Quarkmasse" heben.

Heidelbeeren auf dem Teig verteilen und die Füllung darüber geben. Bei 180°C ca. 40-45 Minuten backen.

Den Kuchen vor dem Anschneiden und aus der Form lösen vollständig abkühlen lassen.
Weiter lesen »

Samstag, 25. Juli 2015

Zucchini-Rosen

Sommer, Sonne & Zucchini-Schwemme. Jedes Jahr aufs Neue - und immer die Notiz an sich selbst: nächstes Jahr dann nur eine Pflanze statt 2. Na gut, so einfach ist das "planen" ja auch wieder nicht - jeder, der Zucchini selbst aussäht wird mir sicher bestätigen können: "Och, pflanzen wir mal 3 ein, gehn ja eh nicht alle auf"....



Für 5 große Zucchini-Rosen braucht man:

1 Rolle veganen Blätterteig (gibts in jedem Supermarkt; mit v-label "vegan" ausgezeichnet ist z.B. der Teig von NORMA und Tante Fanny)
1 mittelgroße Zucchini
Olivenöl
Salz, Pfeffer, getrockneter Thymian

Außerdem:
Pfanne
Messer (& eventuell Gemüsehobel)
Muffinblech


Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.


Die Zucchini in feine Scheiben schneiden (am Besten gehts mit nem Gemüsehobel). Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini darin kurz andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und alles gut vermengen. Wichtig: Aus- bzw. abkühlen lassen!

Den Blätterteig ausrollen und in etwa 5cm dicke Streifen schneiden (Maße der Streifen: 5cm breit und 42cm lang).

Auf die Teig-Streifen wie auf den Bildern* unten gezeigt, die Zucchini-Scheiben mittig platzieren, den Teig hochklappen und einrollen.



*ich kann weder zeichnen noch malen; da ich aber vergessen habe, von den einzelnen Arbeitsschritten Fotos zu machen, musste halt "so was" her. Ich hoffe, es ist hilfreich^^


Die eingerollten Rosen in die Mulden eines Muffinblechs setzen und den Teig mit etwas Wasser oder verdünnter Pflanzencuisine bestreichen:



Im unteren Drittel des Ofens etwa 25 - 30 Minuten backen - darauf achten, dass die Zucchini-Scheiben nicht zu schwarz werden; dann eventuell die Temperatur herunter drehen und "unter Aufsicht" weiter backen.

In der Form etwas abkühlen lassen, dann herausnehmen und sofort verzehren oder vollständig auskühlen lassen.


Weiter lesen »

Montag, 20. Juli 2015

Saftige Zucchini-Schoko-Brownies



300g Mehl (Dinkel)
125g Zucker
40g Backkakao
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Natron
1 TL (Weinstein)Backpulver

125ml geschmacksneutrales Öl (Sonnenblume)
125ml Pflanzendrink (Soja)
85ml Agavendicksaft (alternativ: Ahornsirup)

ca. 300g Zucchini, fein gerieben und ausgedrückt
50ml Wasser
50ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
100g vegane Schokolade (z.B. "Dunkle Nougat" von Vivani)


Ofen auf 175°C vorheizen (Umluft)

Mehl, Zucker, Kakao, Vanillezucker, Natron und Backpulver mischen.
Öl, Pflanzendrink, Agavendicksaft, Wasser und kohlensäurehaltiges Mineralwasser miteinander verrühren.

Schokolade hacken (oder mit einem Reibeisen - grobe Reibe - reiben; wers einfacher mag: Schokoraspel)

Mit dem Rührgerät die flüssigen Zutaten unter die trockenen rühren (2 Minuten); dann die ausgedrückten Zucchiniraspel und die Schokolade unterheben.

Eine kleine, rechteckige Form einfetten und den Teig einfüllen.

25 - 30 Minuten backen (der Kuchen sollte noch etwas "feucht" sein).


Weiter lesen »

Sonntag, 12. Juli 2015

Zucchini-Hack-Nudel-Auflauf


Für eine große Auflaufform:

2 mittelgroße Zucchini, gewaschen und in feine Scheiben geschnitten bzw. gehobelt.

400-500g Nudeln (hier: Gemelli), nach Packungsanleitung kochen, währenddessen das Tofu-Hack zubereiten.

- Ofen auf 200°C Ober- Unterhitze vorheizen. -


Für das Hack:
400g Tofu natur
1 mittelgroße Zwiebel, in feinen Würfeln
Öl
1 große Tomate, in Würfeln
400ml Wasser + 1/2 Tube Tomatenmark (Alternativ: 400ml passierte Tomaten)
2 Spritzer Agavendicksaft
Salz, Pfeffer, Fleisch- & Gyroswürzer
einige Blätter frischer Basilikum

Den Tofu mit den Händen in kleine Stücke zerbröseln. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu + Zwiebeln darin braten, bis der Tofu goldbraun ist. Tomatenmark in das Wasser einrühren und zu der Tofu-Zwiebelmasse geben; etwas einkochen lassen. Tomatenwürfel und Agavendicksaft zugeben; mit Salz, Pfeffer und Fleisch- & Gyroswürzer abschmecken und ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Zum Schluss die Basilikumblätter zugeben.


Käse-Sauce zum Überbacken:
1-2 EL Öl
2-3 EL Mehl
1 Päckchen Oatly Hafersahne (200ml)
(+ 100 - 150ml Wasser)
ca. 1 TL Senf,
Salz, Pfeffer, Muskat
2 EL Hefeflocken
2 Scheiben Wilmersburger "Cheddar"

Öl in einem kleinen Topf erhitzen, Mehl einrühren und mit der Hafersahne aufgießen. (Anschließend die leere Sahnepackung mit Wasser auffüllen und später ggf. nachschütten). Topf von der Herdplatte nehmen. Mit Senf, Salz, Pfeffer, Muskat und Hefeflocken abschmecken und, falls nötig, Wasser nachgießen. Nun den Käse in kleine Stücke schneiden und zu der Hefeschmelz-Masse geben. Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und bei geringer Hitze den Käse etwas schmelzen lassen (evtl. wieder etwas Wasser nachgießen). Die Masse sollte zähflüssig und nicht zu fest sein.


Schichten:
Eine große Auflaufform leicht mit Margarine oder Öl einfetten. Die Hälfte der Hack-Masse in die Form geben und glattstreichen. Eine Schicht Nudeln auf die Masse legen und anschließend die Zucchini oben drauf verteilen. Einmal wiederholen. Nun die Käse-Sauce auf die Zucchini-Scheiben geben und alles gut damit bedecken.

Auf mittlerer Schiene etwa 20 - 25 Minuten backen, bis die Käsemasse goldbraun ist.



Weiter lesen »

Veganes Snickers-Eis ohne Eismaschine (und ohne Bananen)


Zutaten für eine kleine Kastenform (20cm):

400ml aufschlagbare Pflanzensahne z.B von Leha Schlagfix ODER 300ml Sahne von Soyatoo
2 EL Erdnussbutter "crunchy"
50g Zucker
1 Tütchen Vanillezucker
Mark einer Vanilleschote
je nach verwendeter Sahne: 2-3 Päckchen Sahnesteif (bei der von Leha kann das Sahnesteif auch weggelassen werden)
1 Prise Salz


Karamellsirup von Grafschafter
1 EL heller Sirup mit ca. 1 TL Kakaopulver verrührt
Zartbitterschokoladenraspel
Erdnussbutter "crunchy"
Optional: gesalzene & geröstete Erdnüsse


Zubereitung:

Allgemeiner Tipp: Sahne gut kühlen! Am Besten vor dem Aufschlagen für etwa 30 Minuten ins TK legen!

In einer großen Schüssel zunächst die Sahne ohne die Zugabe von Sahnesteif etwa 2 Minuten auf höchster Stufe schlagen. Sahnesteif und Salz hinzufügen und weiter mixen, bis die Sahne fest wird (sie muss nicht ganz steif werden, nur zu flüssig sollte sie im Idealfall nicht sein). Zucker, Vanillezucker, Vanillemark und die 2 EL Erdnussbutter unterrühren. Den Kakao-Sirup löffelweise vorsichtig unter"heben".

Form mit Frischhaltefolie auslegen. Mit einem Teelöffel kleine Erdnussbutterhäufchen (ca. 4-5TL; gerne mehr, oder weniger, je nachdem, wie viel Erdnussbutter man in seinem Eis haben möchte - versucht allerdings nicht, die Erdnussbutter glattzustreichen - das würde nur in einer mittelschweren Katastrophe enden ;)) mittig auf die Frischhaltefolie setzen. Die Sahnemasse bis zur Hälfte der Form einfüllen - die Form auf die Küchenplatte klopfen, damit die Masse sich absetzen kann. Eine Schicht Zartbitterschokoraspel auf die Masse streuen, darauf eine dünne Schicht Karamellsirup geben und mit einem Teelöffel kleine Erdnussbutterhäufchen mittig auf die Schoko-Karamell-Schicht setzen. Restliche Sahnemasse einfüllen, Form auf die Küchenplatte klopfen und mit Klarsichtfolie bedecken. Über Nacht in den Tiefkühlschrank stellen.

Nach dem Einfrieren eventuell etwas antauen lassen und in Scheiben schneiden. Reicht für ca. 7 Portionen.



Auf diese Weise kann man auch Spekulatius-Karamell-Eis machen, welches man beispielsweise als Weihnachtsdessert servieren kann.

► Snickers-Eis mit Bananen
► Teller
Weiter lesen »

Sonntag, 5. Juli 2015

Tortilla-Waffeln mit Pizza-Füllung aus dem Waffeleisen



Zutaten:
Tortilla (Wraps) in gerader Anzahl (z.B. 6 Stk)
veganer Käse (z.B. Wilmersburger Pizzaschmelz)
Zwiebeln, in Ringen oder feinen Würfeln
1 Vegetaria-Klößchen, zerbröselt
Ketchup
und weitere Zutaten nach Belieben (Pilze, Spinat, vegane Salami, etc.)

Außerdem:
Waffeleisen


So gehts:

Die Tortillas auf die Größe des Waffeleisens zuschneiden; praktischerweise hatte mein Waffeleisen die größe eines kleinen Tellers und so habe ich diesen als Schablone genommen.

Waffeleisen vorheizen, später nicht einfetten. Simmt die Temperatur, auf die untere Seite eine Tortilla legen und diese mit gewünschten Zutaten belegen. Am Rand sollte etwas Platz sein, auch sollte die Tortilla nicht zu "überladen" sein. Eine 2. Tortilla oben drauf legen und das Waffeleisen (evtl. unter leichtem Druck) schließen. Bis zum gewünschten Bräunungsgrad - allerdings nicht zu dunkel - backen (Achtung beim Öffnen: heiß!). Vorschtig mit einer Gabel aus der Form lösen, etwas abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Schmecken warm & kalt, auch perfekt als Beilage zu Salaten und Suppen.

mit einer Käse-Zwiebel-Füllung

mit einer Ketchup-Käse-Hack-Füllung
Weiter lesen »